Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bezirk Leipzig e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

1. Grundstufe Strömungsrettung

Die Struktur der SR-Ausbildung ist modular aufgebaut. Die einzelnen Ausbildungsstufen bilden die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Strömungsretter im Einsatz ab. Es gibt einen Standardweg vom Strömungsretter 1 (SR1) über die die Module 1021 und 1022 zum Strömungsretter 2 (SR2). Zur frühzeitigen Ausbildung von Einsatzkräften und auch zur Motivationssteigerung von Jugendlichen wird die Ausbildung zum Strömungsretter schon ab einem Alter von 16 Jahren angeboten.

Die gesamte Ausbildung basiert auf der Basisausbildung Einsatzdienste und den zugehörigen Aufbaumodulen – alternativ auch noch der Fachausbildung WRD 411 – als Eingangsvoraussetzung zum Lehrgang Strömungsretter 1. In ergänzenden Modulen (wie Modul Seiltechnik, Modul Wildwasser, Modul Rafting, Modul Canyoning und Modul Absturzsicherung) kann sich der Strömungsretter später für spezielle Einsatzsituationen fortbilden oder zum Erlangen höherwertiger Ausbildungsstufen weiterqualifizieren.

Strömungsretter 1 (SR 1)

Die Grundstufe zum Strömungsretter 1 muss von jeder Einsatzkraft vor dem Einsatz in der Strömungsrettung durchlaufen werden und ist Voraussetzung für weitergehende Lehrgänge und Prüfungen.

Hier werden die Grundlagen für den Einsatz an und in schnell fließenden Gewässern gelehrt. Der Strömungsretter 1 wird insbesondere in die Nutzung der speziellen Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) SR und Rettungsmittel, zum Erreichen schwer zugänglicher Einsatzstellen durch Abseilen, zum Aufbau einfacher Seiltechniken und Rettung / Transport in / an Fließgewässern ausgebildet.

Im Regelfall soll der Strömungsretter 1 von einem Truppführer Strömungsrettung im Einsatz geführt und beim Aufbau von Seiltechnik von einem SR2 (oder höher) angeleitet werden.

1028 Strömungsretter 2 (SR 2)

Der Strömungsretter 2 wird durch die Module 1021 und 1022 sowie einen mehrtägigen Lehrgang in die Lage versetzt, Strömungsretter 1 im Einsatz fachlich zu führen und den Aufbau von grundlegenden Seiltechniken anzuleiten, zu überwachen und abzusichern. Insbesondere der Aufbau von sicheren Abseilstellen, die zugehörige Gefahrenanalyse und Absicherung der eigenen Einsatzkräfte beim Abseilen erfordern hohes Verantwortungs-bewusstsein und eine solide Ausbildung.

Mit dem Nachweis der Ausbildung zum Truppführer wird der Truppführer SR ohne zusätzliche Ausbildung bescheinigt und berechtigt dann zum taktischen Führen eines Strömungsretter-Trupps im SEG- und KatS-Einsatz.

2. Evakuierungsstufe

Besteht der Bedarf, spezielle Einsatztrupps zur Evakuierung im Hochwasser aufzubauen, gibt es ab der Ausbildungsstufe Strömungsretter 2 die Möglichkeit der modularen Zusatzausbildung bis zum Strömungsrettungs-Techniker (SRT). Hier werden besonders hohe Anforderungen an die Einsatzkraft gestellt.

Modul Evakuierung

Zur Durchführung von Evakuierungen mit seiltechnischen Hilfsmitteln in Hochwasser- und Überschwemmungsgebieten, sowie von seilgestützten Rettungen aus schwierigem Gelände (z. B. Bergschluchten und Klammen) ist eine ergänzende Ausbildung erforderlich. Das Modul Evakuierung ist Eingangsvoraussetzung zum Lehrgang Strömungsrettungs-Techniker (1051), kann aber auch als Fortbildung für Strömungsretter genutzt werden. In diesem Modul werden die erweiterten Seiltechniken, wie Schrägseil, Hochseil und Vertikalrettung gelehrt.

Strömungsrettungs-Techniker (SRT)

Das Anleiten, Absichern und Überwachen von komplexen seiltechnischen Aufbauten bedarf ein hohes Maß an Verantwortung, Fachkenntnis und praktischer Erfahrung. Nur entsprechend qualifizierte und verantwortungsvolle Personen sollten die Ausbildung zum Strömungsrettungs-Techniker (SRT) durchlaufen.

Der SRT trägt bei komplexen seiltechnischen Evakuierungen die Verantwortung und muss entsprechend erweiterte Handhabungssicherheit sowie (seil-)technisches Verständnis nachweisen.

Strömungsretter 1 (SR1)

Zielgruppe
Die Grundstufe zum Strömungsretter 1 muss von jeder Einsatzkraft vor dem Einsatz in der Strömungsrettung durchlaufen werden und ist Voraussetzung für weitergehende Lehrgänge und Prüfungen. Dieser Lehrgang gilt gleichzeitig als Grundlage für die Ausbildung zum Air Rescue Specialist (ARS) für die hubschraubergestützte Wasserrettung.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Wasserretter (oder Basisausbildung Einsatzdienste (401))
  • Ärztliche Tauglichkeit
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Sanitätsausbildung A
  • Körperliche Fitness (Details regelt die Ausbildungsvorschrift)
  • Modul - Schwimmen in fließenden Gewässern
  • Modul - Umgang mit Rettungsgeräten und Überwachung von Wasserflächen

Praktische Prüfungsleistungen

  • Praktischer Nachweis der SR-relevanten Grundlagen und ausgewählter Techniken anhand einer Checkliste. Details regelt die Ausbildungsvorschrift.

Strömungsretter 2 (SR2)

Die fachliche Anleitung von Strömungsretter-Trupps im Einsatz erfordert umfangreiches Fachwissen und umfassende Fähigkeiten. Neben dem theoretischen Wissen ist eine entsprechende praktische Erfahrung unerlässlich.

Voraussetzungen

  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Strömungsretter 1 (SR1)
  • Modul Seiltechnik
  • Modul Wildwasser
  • Führungslehre
  • Ärztliche Tauglichkeit
  • Befürwortung der Teilnahme

Praktische Prüfungsleistungen

  • Praktischer Nachweis der SR2-Ausbildungsinhalte und ausgewählter Techniken anhand einer Checkliste. Details regelt die Ausbildungsvorschrift.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing